Sektion Fußball

Bericht Sektionsleiter Martin Hödl

2020 sollte ein ereignisreiches Jahr für unsere Sektion mit zahlreichen Höhepunkten werden und dementsprechend in Erinnerung bleiben. Schließlich feiert unsere Sektion dieses Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum. In Erinnerung bleibt das Jahr auf jeden Fall, aber nicht aufgrund zahlreicher Highlights. Uns wurde Mitte März praktisch von heute auf morgen der „Vereins-Boden“ unter den Füßen weggezogen und wir hatten es plötzlich mit einem scheinbar übermächtigen Gegner zu tun – COVID19.

Der laufende Meisterschaftsbetrieb der Saison 2019/20 musste vom STFV abgebrochen und annulliert werden, unsere rund 150 aktiven Mitglieder mussten den Fußballsport einstellen und um das Coronavirus weiter einzudämmen mussten auch die Sportstätten vorübergehend gesperrt werden.
Eine Situation die unser Vereinsleben regelrecht lahm legte und uns vor völlig neuen Herausforderungen stellte. Wir wollten aber keinesfalls tatenlos zusehen und versuchten vor allem unsere zahlreichen Kinder und Jugendlichen in Bewegung zu halten.

Die Zeit im Lockdown 1.0 wurde mit mannschafts-interaktiven Trainingsplänen sowie Trainingsplänen in Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Fußballschule Raffl, übertaucht.

Ab Juli konnte dann endlich wieder in allen Bereichen mit „normalen“ Mannschaftstrainings und Körperkontakt trainiert werden. Es kehrte wieder Leben am Sportplatz ein und unsere Mannschaften starteten mit der Vorbereitung auf eine ereignisreiche Herbstsaison 2020.

Kampfmannschafts-Bereich:
Unsere Kampfmannschaft spielte eine sehr gute Aufbauphase, kam zu Beginn der Saison etwas außer Tritt und konnte danach 5 Spiele in Serie gewinnen. Nach Ablauf der Herbstsaison überwintert unsere „Einser“ mit 16 Punkten auf dem ordentlichen 4. Tabellenplatz. Trainer Christian Kandlbauer lobt besonders die Einstellung und den Einsatz der Spieler sowie das ausgesprochen positive Mannschaftsklima. Außerdem achten unsere KM-Verantwortlichen speziell auch auf unsere U17-Youngstars, wo der ein oder andere bereits etwas Kampfmannschaftsluft schnuppern konnte.

Nachwuchs-Bereich:
Auch auf unsere Nachwuchsarbeit wird weiterhin sehr großer Wert gelegt. Insgesamt werden wie in den letzten Jahren konstant um die 90 Kinder und Jugendliche in 6 Nachwuchsmannschaften (U7, U8, U9, U11, U12, U17) von sehr engagierten Trainern betreut.

Ein großes Dankeschön gilt allen Nachwuchstrainern, die nach wie vor mit sehr viel Einsatz,
Leidenschaft und ihrer positiven Art unseren Youngstars vor allem den Spaß am Fußballsport vermitteln. Besonders zu erwähnen sind an dieser Stelle die Vizemeistertitel unserer
U11-Mannschaft und unserer U17 SV Mareiner Holz sowie zahlreiche Turniersiege unserer U8- und U9-Mannschaften. Mit großem Stolz gratulieren wir allen Beteiligten recht herzlich zu diesen starken Leistungen.
Mit Sicherheit der größte und wichtigste Sieg in diesem Jahr war aber, dass alle unsere Mitglieder ab Mitte des Jahres wieder ihr Hobby ausüben konnten. Abschließend bleibt die Erkenntnis, dass der gesamte Breiten- und Nachwuchssport einen sehr hohen Stellenwert in unserem Leben einnimmt, nicht nur als sportliche und wirtschaftliche Komponente sondern vor allem auch für ein respektvolles gesellschaftliches Miteinander.

In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Funktionären, Helfern, Sponsoren, Fans und
Freunden des SV St. Marein–St. Lorenzen für ihre Treue und Loyalität auch in so einem schwierigen Jahr insbesondere bei den beiden Gemeinden, die unsere Basis bilden und immer wieder die Anliegen der Sektion Fußball unterstützen.